Er macht uns für unsere eigenen Entscheidungen verantwortlich

18.05.2020

Jo 16, 5-11:

 

In jener Zeit sprach Jesus zu seinen Jüngern: Jetzt gehe ich zu dem, der mich gesandt hat, und keiner von euch fragt mich: Wohin gehst du?
Vielmehr ist euer Herz von Trauer erfüllt, weil ich euch das gesagt habe.
Doch ich sage euch die Wahrheit: Es ist gut für euch, dass ich fortgehe. Denn wenn ich nicht fortgehe, wird der Beistand nicht zu euch kommen; gehe ich aber, so werde ich ihn zu euch senden.
Und wenn er kommt, wird er die Welt überführen (und aufdecken), was Sünde, Gerechtigkeit und Gericht ist;
Sünde: dass sie nicht an mich glauben;
Gerechtigkeit: dass ich zum Vater gehe und ihr mich nicht mehr seht;
Gericht: dass der Herrscher dieser Welt gerichtet ist.

 

Wenn ich nicht gehe, kommt der Verteidiger nicht zu dir. “ Manchmal kommt es vor, dass die Gruppenmitglieder desorientiert sind und nicht wissen, was sie tun sollen, wenn der Leiter einer Gruppe geht. Bei Jesus ist das nicht so. Er will reife, freie und erwachsene Menschen. Das Letzte, was er will, ist, dass wir abhängig werden. Unser Glaube und unser Festhalten an Christus muss engagiert, erwachsen und verantwortungsbewusst sein. Der Heilige Geist wird uns helfen, aber wir sind es, die zusammen mit anderen eine Reise unternehmen und Antworten auf die auftretenden Probleme und Herausforderungen finden müssen. Er macht uns für unsere eigenen Entscheidungen verantwortlich “.

Please reload

Empfohlene Einträge

Ein Paket voll Hoffnung

May 13, 2020

1/10
Please reload

Aktuelle Einträge