Er macht uns für unsere eigenen Entscheidungen verantwortlich

Jo 16, 5-11: In jener Zeit sprach Jesus zu seinen Jüngern: Jetzt gehe ich zu dem, der mich gesandt hat, und keiner von euch fragt mich: Wohin gehst du? Vielmehr ist euer Herz von Trauer erfüllt, weil ich euch das gesagt habe. Doch ich sage euch die Wahrheit: Es ist gut für euch, dass ich fortgehe. Denn wenn ich nicht fortgehe, wird der Beistand nicht zu euch kommen; gehe ich aber, so werde ich ihn zu euch senden. Und wenn er kommt, wird er die Welt überführen (und aufdecken), was Sünde, Gerechtigkeit und Gericht ist; Sünde: dass sie nicht an mich glauben; Gerechtigkeit: dass ich zum Vater gehe und ihr mich nicht mehr seht; Gericht: dass der Herrscher dieser Welt gerichtet ist. Wenn ich

Ihr seid schon rein kraft des Wortes, das ich zu euch gesagt habe.

Wort des Lebens Mai 2020 „Ihr seid schon rein kraft des Wortes, das ich zu euch gesagt habe.“ (Johannes 15,3) Nach dem letzten Mahl mit den Aposteln wird Jesus sich mit ihnen auf den Weg zum Ölberg machen. Es war ein dramatischer und zugleich feierlicher Moment. Jesus war noch mit den Elf zusammen; Judas Ischariot, der ihn bald danach verraten sollte, war schon fortgegangen. Jesus hielt eine lange Abschiedsrede, um den Seinen noch wichtige Dinge mitzuteilen, Worte, die sie nicht vergessen sollten. Seine Apostel waren gläubige Juden und von daher mit biblischen Bildern vertraut. Der Weinstock und die Reben stehen in den heiligen Schriften für das Volk Gottes, umsorgt und gehütet von Gott als

Mit Freude die Schwierigkeiten des Tages leben.

Jo 15, 18-21: In jener Zeit sprach Jesus zu seinen Jüngern: Wenn die Welt euch hasst, dann wisst, dass sie mich schon vor euch gehasst hat. Wenn ihr von der Welt stammen würdet, würde die Welt euch als ihr Eigentum lieben. Aber weil ihr nicht von der Welt stammt, sondern weil ich euch aus der Welt erwählt habe, darum hasst euch die Welt. Denkt an das Wort, das ich euch gesagt habe: Der Sklave ist nicht größer als sein Herr. Wenn sie mich verfolgt haben, werden sie auch euch verfolgen; wenn sie an meinem Wort festgehalten haben, werden sie auch an eurem Wort festhalten. Das alles werden sie euch um meines Namens willen antun; denn sie kennen den nicht, der mich gesandt hat. „ Der Diener is

Bedingungslos lieben.

Jo 15, 12-17: n jener Zeit sprach Jesus zu seinen Jüngern: Das ist mein Gebot: Liebt einander, so wie ich euch geliebt habe. Es gibt keine größere Liebe, als wenn einer sein Leben für seine Freunde hingibt. Ihr seid meine Freunde, wenn ihr tut, was ich euch auftrage. Ich nenne euch nicht mehr Knechte; denn der Knecht weiß nicht, was sein Herr tut. Vielmehr habe ich euch Freunde genannt; denn ich habe euch alles mitgeteilt, was ich von meinem Vater gehört habe. Nicht ihr habt mich erwählt, sondern ich habe euch erwählt und dazu bestimmt, dass ihr euch aufmacht und Frucht bringt und dass eure Frucht bleibt. Dann wird euch der Vater alles geben, um was ihr ihn in meinem Namen bittet. Dies

Für unsere Freunde beten.

Joh 15, 9-17: In jener Zeit sprach Jesus zu seinen Jüngern: Wie mich der Vater geliebt hat, so habe auch ich euch geliebt. Bleibt in meiner Liebe! Wenn ihr meine Gebote haltet, werdet ihr in meiner Liebe bleiben, so wie ich die Gebote meines Vaters gehalten habe und in seiner Liebe bleibe. Dies habe ich euch gesagt, damit meine Freude in euch ist und damit eure Freude vollkommen wird. „Keiner besitzt eine größere Liebe, als derjenige, der sein Leben für seine Freunde gibt.“ „Die Freundschaft ist einer der größten Geschenke, die ein Mensch, ein Jugendlicher, haben und geben kann. Es ist die Wahrheit! Es ist unglaublich schwer ohne Freunde zu leben.Eine der schönsten Dinge, die Jesus jemals

Die Taten der Liebe vervielfachen.

Joh 15, 1-8: In jener Zeit sprach Jesus zu seinen Jüngern: Ich bin der wahre Weinstock, und mein Vater ist der Winzer. Jede Rebe an mir, die keine Frucht bringt, schneidet er ab, und jede Rebe, die Frucht bringt, reinigt er, damit sie mehr Frucht bringt. Ihr seid schon rein durch das Wort, das ich zu euch gesagt habe. Bleibt in mir, dann bleibe ich in euch. Wie die Rebe aus sich keine Frucht bringen kann, sondern nur, wenn sie am Weinstock bleibt, so könnt auch ihr keine Frucht bringen, wenn ihr nicht in mir bleibt. Ich bin der Weinstock, ihr seid die Reben. Wer in mir bleibt und in wem ich bleibe, der bringt reiche Frucht; denn getrennt von mir könnt ihr nichts vollbringen. Wer nicht i

Muttertags-Kaffee

Weil all die Heldinnen zum Muttertag etwas ganz besonderes verdienen: Café da Esperança in der Muttertags-Edition. Kaffeegenuss und Lebensfreude, zusammen mit den Liebsten - oder allein in aller Ruhe ... Hier ganz einfach bestellen. (einfach "Muttertags-Edition" in die Kommentarspalte eingeben.)

Aktuelle Einträge
Archiv

Every Life has Hope!

Copyright ©2018