Gott an die erste Stelle setzen.

Aus Lk 14,25-33.

Jesus verlangt nicht von allen das Gleiche, von keinem das Unmögliche. Er ruft jeden auf seinen ihm eigenen Weg. Die Forderung zu größerem Verzicht hat als Voraussetzung und als Ziel die größere Liebe.(Quelle: Schott)

Empfohlene Einträge