Bete für die Absichten des Papstes.

21.02.2020

Mt 16,13-19:

 

In jener Zeit, als Jesus in das Gebiet von Cäsarea Philippi kam, fragte er seine Jünger: Für wen halten die Leute den Menschensohn?
Sie sagten: Die einen für Johannes den Täufer, andere für Elija, wieder andere für Jeremia oder sonst einen Propheten.
Da sagte er zu ihnen: Ihr aber, für wen haltet ihr mich?
Simon Petrus antwortete: Du bist der Messias, der Sohn des lebendigen Gottes!
Jesus sagte zu ihm: Selig bist du, Simon Barjona; denn nicht Fleisch und Blut haben dir das offenbart, sondern mein Vater im Himmel.
Ich aber sage dir: Du bist Petrus, und auf diesen Felsen werde ich meine Kirche bauen, und die Mächte der Unterwelt werden sie nicht überwältigen.
Ich werde dir die Schlüssel des Himmelreichs geben; was du auf Erden binden wirst, das wird auch im Himmel gebunden sein, und was du auf Erden lösen wirst, das wird auch im Himmel gelöst sein.

 

"Auf diesem Fels werde ich meine Kirche bauen". „Jesu Worte sind klar. Petrus ist der Fels, auf dem sie Kirche gegründet ist. Es ist wahr, dass andere Passagen des Neuen Testaments Jesus diesen Namen geben. Zweifellos ist er der Fels, den die Erbauer zurückwiesen und der zum Eckstein der Kirche wurde. Jesus wird aber zur Rechten des Vaters aufsteigen, und er muss einen anderen wählen, der die Rolle des Felsens für seine Kirche hat. Und das ist Petrus. Darüber hinaus ist Jesus nicht nur der Eckpfeiler der Kirche, sondern auch der Gründer. Und wie er die Kirche mit einem Gebäude vergleicht, siehe, mit diesen Worten wählt er den ersten Stein. Bete für die Absichten des Papstes. (Chiara Lubich - Kirche - Kommunion S. 131-132)

Please reload

Empfohlene Einträge

Hoffnung! Jetzt erst recht.

March 25, 2020

1/10
Please reload

Aktuelle Einträge

March 26, 2020

March 25, 2020

Please reload

Archiv