Entscheide dich, Gutes zu tun.

17.02.2020

Jakobus 1,12-18:

 

Glücklich der Mann, der in der Versuchung standhält. Denn wenn er sich bewährt, wird er den Kranz des Lebens erhalten, der denen verheißen ist, die Gott lieben.
Keiner, der in Versuchung gerät, soll sagen: Ich werde von Gott in Versuchung geführt. Denn Gott kann nicht in die Versuchung kommen, Böses zu tun, und er führt auch selbst niemand in Versuchung.
Jeder wird von seiner eigenen Begierde, die ihn lockt und fängt, in Versuchung geführt.
Wenn die Begierde dann schwanger geworden ist, bringt sie die Sünde zur Welt; ist die Sünde reif geworden, bringt sie den Tod hervor.
Lasst euch nicht irreführen, meine geliebten Brüder;
jede gute Gabe und jedes vollkommene Geschenk kommt von oben, vom Vater der Gestirne, bei dem es keine Veränderung und keine Verfinsterung gibt.
Aus freiem Willen hat er uns durch das Wort der Wahrheit geboren, damit wir gleichsam die Erstlingsfrucht seiner Schöpfung seien.

 

"Gott führt niemanden in Versuchung“. Ein Christ, der mit den Versuchungen konfrontiert ist, die auf ihn zukommen, muss weder Gott noch irgendeinen beschuldigen. Sie kommen von uns. Nur Gaben und Kraft kommen von Gott. Er kann nur helfen. Wir versuchen uns selbst, weil wir schwach sind, weil wir nicht wissen, wie wir uns gegen die List des Bösen verteidigen können, und wir achten auf unsere Wünsche: Stolz, Geiz, Sinnlichkeit, Eifersucht, Neid ... Wir haben immer die enorme Möglichkeit vor uns Gut oder Böse, um dem einen oder anderen Weg zu folgen. Entscheide dich, Gutes zu tun.

Please reload

Empfohlene Einträge

Hoffnung! Jetzt erst recht.

March 25, 2020

1/10
Please reload

Aktuelle Einträge

March 26, 2020

March 25, 2020

Please reload

Archiv