Aufräumarbeiten auf der Fazenda Mosambik

22.03.2019

Autor:

 

Noch ist die Mission in Dombe, wo sich die Fazenda befindet, von der Außenwelt abgeschnitten. Aber langsam fällt der Pegel des Flusses. An den Häusern der Fazenda steht das Wasser jetzt nur noch bis zur Veranda, und Menschen beginnen mit den Aufräumarbeiten. Die Fluten haben nicht nur die Häuser verwüstet, sondern auch noch einen furchtbaren Schlamm hinterlassen, den die Bewohner jetzt mit Hacken, Wischern und Besen versuchen zu entfernen. Ob sich Teile des Mobiliars noch verwenden lassen, wird sich zeigen. Anpflanzungen und Tierhaltungen sind vernichtet. Noch ist die Kommunikation sehr schwierig, aber die Menschen in Dombe scheinen tatkräftig zu sein, und anzupacken. Ohne Hilfe von außen werden sie es aber nicht schaffen. 

 

Wir danken allen, die schon so großzügig gespendet haben! Sobald es möglich ist, werden wir mit dem Geld Soforthilfe für Dombe und Umgebung organisieren. 

 

Hier nochmal das Spendenkonto

 

Sozialwerk Nossa Senhora da Gloria  

Bank für Kirche und Caritas Paderborn

Verwendungszweck: "SOS Mosambik"

BIC: GENODEM1BKC

IBAN: DE16472603070054508605

 

 

 

Please reload

Empfohlene Einträge

Gen Verde Konzerte in Boppard, Hellefeld und Wattwil

October 24, 2019

1/10
Please reload

Aktuelle Einträge

September 27, 2019

September 25, 2019

Please reload

Archiv