Weihbischof Peters besucht die Fazenda Haus Sabelsberg

08.05.2018

Autor:

 

Schon länger hatte der Trierer Weihbischof Jörg Michael Peters den Wunsch geäußert, die Fazenda-Gemeinschaft in Boppard zu besuchen, heute Abend hat es endlich geklappt! Der Bischof kam um die Messe mit der Fazenda-Gemeinschaft und einigen Freuden und Freiwilligen der Fazenda zu feiern. Er interessierte sich sehr für die Menschen und das Leben auf der Fazenda, das Haus, die Tiere - und auch den Kaffee! 

 Am Ende der Messe erinnerte er an das Wort, "Was die Seele für den Körper ist, sollen die Christen für die Welt sein". Er dankte der Fazenda-Gemeinschaft für die Pflege und das Renovieren des Hauses Sabelsberg, und den anwesenden Freiwilligen für deren Treue und tatkräftige Unterstützung. 

Danach blieb er noch einige Zeit zum Gespräch im Hofcafé, und probierte auch den selbstgerösteten Fazenda-Kaffee - ganz der Kenner bestellte er dafür einen Espresso, um den reinen Geschmack besser beurteilen zu können. Er lobte ihn sehr, und war überrascht, dass der Espresso auch ohne Zucker sehr lecker schmeckt!

 

Für die Fazenda-Gemeinschaft war es eine große Freude, sich durch den sehr herzlichen Ton vom Weihbischof Peters wirklich im Herzen des Bistums Trier geborgen zu fühlen. Besonders für die Jungs, die zur Suchttherapie auf der Fazenda leben, ist es ein schönes Zeichen, wie sich der Bischof für sie und ihren Weg interessiert. 

Please reload

Empfohlene Einträge

Gen Verde Konzerte in Boppard, Hellefeld und Wattwil

October 24, 2019

1/10
Please reload

Aktuelle Einträge

September 27, 2019

September 25, 2019

Please reload

Archiv