» Hellefeld

Im April 2012 wurde die zweite Frauenfazenda in der Heimat Diözese der beiden Gründerbrüder eröffnet.

Fazenda da Esperanca – Hellefeld

Einen „Ort gegen die Kälte der Herzen“ – so nannte Erzbischof Becker aus der Diözese Paderborn die Fazenda zu Beginn seiner Messe am 15.04.2012, dem Einweihungstag der zweiten deutschen Frauenfazenda in Hellefeld im Sauerland. Das ehemalige Schwesternhaus ist wieder voll mit Leben – so freuen sich neben den Hiltruper Schwestern, die ihr Zuhause sogar mit kompletten Hausstand überlassen hatten, auch die Dorfbewohner Hellefelds über das Ende des Rätsels wie’s wohl mit dem allen so wertvoll gewordenen Kloster  weitergehen soll.  Von allen Seiten wurden die ueber 15 Missionarinnen, die zum Teil aus Brasilien angereist waren, in den 4 Wochen Missionszeit unterstützt, so dass das Haus nach einigen Umstrukturierungsarbeiten bald bereit war zur Aufnahme der ersten Anfragenden. Eine besondere Freude ist auch die Gegenwart zweier Schwestern der christlichen Liebe aus Paderborn, die als geistliche Stütze in einem abgegrenzten Teil des Hauses mitleben.

Fazenda da Esperanca – Hellefeld

Heute steht die Fazenda da Esperança St. Josef in Hellefeld offen für 16 junge Frauen und Frauen, die einen neuen Lebensweg beginnen möchten. Aufgrund der Größe des Hauses bestehet aber auch für Gruppen und Einzelpersonen  die Möglichkeit  zum Besuch, um das Leben der Gemeinschaft kennenzulernen und mitzuleben.  Im Hofladen der Fazenda befinden sich Produkte der Eigenproduktion wie zum Beispiel Marmelade, Säfte, Handarbeit usw., aber auch Produkte der Fazenden weltweit.

Anschrift

Fazenda da Esperança St. Josef
Hellefelder Strasse 39
59846 Sundern – Hellefeld
Tel. +49-2934/9625485
Fax.+49-2934/9625486
E Mail: hellefeld@fazenda.de

Fotogalerie

  • Hellefeld
  • Hellefeld
  • Hellefeld
© 2009 • 2016 Fazenda da Esperanca Deutschland e.V
Neuhof 2
14641 Nauen OT-Markee
Tel: 03321/451200
Fax: 03321/451202
gut-neuhof@fazenda.de